Der Bart ist ein essentielles Detail der Männlichkeit und sorgt dafür, dass man(n) sich maskulin und attraktiv fühlt. Doch nicht jeder Mann ist von Natur aus mit einem dichten, lückenlosen und attraktiven Bart ausgestattet. Dreitage-Bärte und Vollbärte sind aktuell ein unaufhaltsamer Trend, für den ein dichter Bartwuchs notwendig ist.

Wenn Ihnen die Möglichkeit einer Bartfrisur nach Ihrem Anspruch von Natur aus nicht gegeben ist, können Sie ein wenig nachhelfen und Ihren Bart verdichten lassen. Besonders wirkungsvoll ist die Methode bei fusseligen, fransig aussehenden oder löchrigen Bärten. Auch ein nicht mit Ihrem Gesicht harmonierender Bartansatz kann durch eine Verdichtung kaschiert und in die gewünschte Form gebracht werden.

Für wen eine Bartverdichtung in Frage kommt

Viele Männer leiden unter ihrem dünnen, spärlich oder nicht durchgängig gewachsenen Barthaar. In diesem Fall ist eine Bartverdichtung Ihre Chance, sich maskuliner zu fühlen und Ihre Ausstrahlung zu optimieren. Am häufigsten wird die Verdichtung im Bereich der Wangen, der Oberlippe und bei der Verbindung zwischen Wangen- und Kinnbart erfragt. Denn genau hier liegen die Problemzonen, von denen viele Männer betroffen und über die sie unglücklich sind.

Eine Barthaartransplantation lässt obendrein schärfere Konturen erzeugen und ist daher eine gute Lösung, wenn Sie einen interessanten Dreitage-Bart tragen und Ihr Gesicht betonen möchten. Da die Verdichtung aus Ihren eigenen Haaren erfolgt, sollten einige Gegebenheiten vorhanden und die Haarentnahme möglich sein.

Prinzipiell können sich alle Männer für eine Verdichtung des Bartwuchses entscheiden und den minimalinvasiven Eingriff mit maximaler Wirkung auf das ästhetische Erscheinungsbild vornehmen lassen. Die Verdichtung der Barthaare eignet sich für Männer mit von Natur aus spärlichem Barthaar und kommt auch in Frage, wenn Ihr Bart durch eine Narbe im Gesicht nicht wie gewünscht wächst.

Die Voraussetzungen und der Behandlungsablauf

Wie im oberen Absatz bereits kurz angesprochen, müssen Sie nicht viele Voraussetzungen für eine Bartverdichtung erfüllen. Lediglich das Vorhandensein der benötigten Menge an Grafts im Spenderbereich ist wichtig. Im Regelfall wird Kopfhaar für die Verdichtung der Gesichtsbehaarung verwendet. Es ähnelt Ihrem Barthaar am stärksten und passt sich im Wuchs am besten an.

Für eine Bartverdichtung werden der Spender- und Empfängerbereich lokal anästhesiert, so dass Sie sich auf eine schmerzfreie Behandlung einstellen können. Die Verdichtung von Bärten erfolgt in der FUE Methode, durch die die entnommenen Haarwurzeleinheiten besonders geschont werden. Im Ablauf unterscheidet sich die Behandlung nicht von einer klassischen Haarverdichtung, nur dass sie in Ihrem Gesicht und nicht auf dem Kopf durchgeführt wird.

Die Dauer des minimalinvasiven Eingriffs hängt von der Größe des Behandlungsareals und den benötigten Grafts ab. Bei kleineren Auffüllungen kahler oder spärlich behaarter Bereiche sind im Durchschnitt vier Stunden für die Verdichtung notwendig. Möchten Sie Ihre Gesichtsbehaarung großflächig verdichten lassen, kann das Behandlungsteam einen Zeitraum von bis zu acht Stunden anberaumen. Vor Ihrem Termin erhalten Sie eine Individualberatung, in der Ihnen alle essentiellen Fakten zum Ablauf, zur Dauer und zu den Kosten mitgeteilt werden.

Was kostet eine Verdichtung der Barthaare?

Eine pauschale Angabe ist wie bei allen Haarverdichtungen auch in diesem Bereich nicht möglich. Grundsätzlich richtet sich Ihr Kostenaufwand nach der Menge benötigter Grafts und damit nach der Zeit, die das Behandlungsteam für die Verdichtung ihres Bartwuchses benötigt.

Da die Bartverdichtung in einer Sitzung ambulant durchgeführt wird, entfallen Zusatzkosten für einen Aufenthalt mit Übernachtung in der Haarklinik. Sie erhalten ein Angebot, nach dem das Behandlungsteam die Voraussetzungen geprüft und die Behandlung für Sie kalkuliert hat. Perspektivisch ist die Verdichtung Ihres Bartes die kostengünstigste Methode für einen vollen Bartwuchs, da das Ergebnis dauerhaft ist.

Der Heilungsverlauf

In den ersten Tagen sollten Sie sich schonen. Je nach Umfang der Bartverdichtung sind Sie nach fünf bis vierzehn Tagen wieder gesellschaftsfähig und können Ihrem Beruf nachgehen. Die ersten Tage nach dem Eingriff werden sich kleine Krusten bilden und Ihre Haut kann gerötet sein. Das ist normal und kündigt den Beginn des Heilungsprozesses an. Hygiene, der Verzicht auf Rasuren und die Anwendung der empfohlenen Bart- und Gesichtspflege sind jetzt das A und O.

Erschrecken Sie nicht, wenn Ihnen rund einen Monat nach der Verdichtung Ihres Bartes alle neuen Haare mitsamt der Wurzel ausfallen. Auch das ist normal und erinnert an den Heilungsverlauf einer Haarverdichtung auf dem Kopf. Nach etwa drei bis sechs Monaten bilden die eingesetzten Haarwurzeln neue kräftige Haare aus. Das endgültige Ergebnis sehen Sie spätestens nach einem Jahr.

Im Regelfall weist Ihr Bart aber bereits nach einem halben Jahr eine deutlich höhere Haardichte auf und sieht viel gepflegter aus. Vermeiden Sie in den ersten Wochen jegliche Nassrasur. Sie können den Bart vorsichtig mit der Schere, nicht aber mit dem Rasierer kürzen. Zu frühere Rasuren würden Hautverletzungen fördern oder die noch nicht fest verwurzelten Follikel aus den Kanälen reißen.

Fazit | Durch eine Bartverdichtung zu mehr Selbstbewusstsein und ästhetischer Attraktivität

Ärgern Sie sich nicht über Ihren spärlichen Bartwuchs. Sie müssen Ihr Gesicht nicht glatt rasieren, wenn Sie lieber einen Dreitage-Bart oder einen Vollbart tragen möchten. Diesem Trend können alle Männer folgen. Bei von Natur aus dünnen oder lückenhaft wachsenden Gesichtshaaren ist eine Bartverdichtung hilfreich. Die Anwachsrate liegt bei 95 Prozent, wodurch Sie sich auf ein sicheres ästhetisches Ergebnis verlassen können.

Mit Ihrem Barthaar, das wenige Monate nach der Verdichtung optimal wächst, erhöht sich auch Ihr maskulines Selbstbewusstsein. Eine Beratung in einer renommierten Haarklinik legt den Grundstein für einen dichten Bart aus Ihren eigenen Haaren. Wenden Sie sich an ein erfahrenes Behandlungsteam, das bereits zahlreiche Bartverdichtungen vorgenommen hat. Sind die neuen Follikel eingewachsen und mit der Vitalstoffzufuhr verbunden, wächst Ihr Bart dauerhaft ohne Lücken.

Dr. Balwi - kostenloser online Haarrechner von Experten

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Kostenlose Haaranalyse sichern!