FUE Haartransplantation Methode

Die FUE Haartransplantation Methode – inzwischen Standard bei der Haartransplantation

Für viele Menschen ist Haarausfall eine große Belastung. Bei großen kahlen Stellen kann nur noch eine Haartransplantation zu neuem Selbstbewusstsein verhelfen. Eine klassische Methode ist die FUE Haartransplantation Methode, die in fast jeder Haarklinik angeboten wird. Die FUE Methode kann bei den meisten Formen von Haarausfall verwendet werden.

Die FUE Haartransplantation Methode und ihre Geschichte

Bevor die FUE-Methode entwickelt wurde, erfolgte die Haartransplantation mit der FUT-Methode (Follicular Unit Transplantation). Bei dieser Methode wird vom Hinterkopf ein bis zu 20 Zentimeter langer Streifen der behaarten Kopfhaut entnommen und in Grafts zerlegt. Die Entnahmestelle wird vernäht. Der Nachteil dieser Methode ist eine bleibende Narbe, die von vielen Patienten als störend empfunden wird.

Die FUE-Technik (Follicular Unit Extraction) hat ihren Ursprung in den 1990er Jahren. Da es bei dieser Methode nicht zur Narbenbildung kommt, ist diese Methode deutlich vorteilhafter als die FUT-Methode. Sie hat sich einen festen Platz in der Haarmedizin erobert und wird in den meisten Haarkliniken angeboten. Seit 2004 wird diese Methode weltweit für die Haarverpflanzung verwendet.

Die Ausführung der FUE Methode

Die Haarverpflanzung mit der FUE-Technik ermöglicht ein präzises Ergebnis. Der Kopf muss rasiert werden, damit der Arzt die Haarfollikel auswählen kann. Der Spenderbereich der Haare und der Transplantationsbereich werden örtlich betäubt. Mit einem Mikromotor werden die Haarfollikel im Spenderbereich gelockert. Anschließend kann die Entnahme der Haarfollikel mit einer Hohlnadel erfolgen.

Die entnommenen Haarfollikel werden in eine Nährlösung eingelegt, bevor sie transplantiert werden. Im Transplantationsbereich werden Kanäle mit einem Skalpell geschnitten oder gestochen, die zur Aufnahme der Haarfollikel dienen. Die Haarfollikel werden in die Kanäle eingesetzt.

Ablauf der Haartransplantation mit der FUE-Technik

Ein Klinikaufenthalt ist für die Haarverpflanzung mit der FUE-Technik in der Türkei nicht erforderlich. Sie sind für einige Tage in einem Hotel untergebracht. Am Tag vor dem Eingriff führt der Arzt mit Ihnen ein Gespräch. Er erläutert den Ablauf der Operation und befragt Sie zur Einnahme von Medikamenten, zu Allergien und Unverträglichkeiten, zu bestehenden Erkrankungen und zu Ihren Lebensgewohnheiten. Er untersucht Ihre Kopfhaut und Ihre Haare und entscheidet, wie viele Grafts erforderlich sind.

Vor dem Eingriff erfolgt eine Blutuntersuchung. Am nächsten Tag wird die Haarverpflanzung durchgeführt. Der Kopf wird rasiert. Sie erhalten mehrere Spritzen, mit denen das Betäubungsmittel injiziert wird. Sie spüren nichts von der Entnahme der Haarfollikel. Im Transplantationsbereich werden die Haarkanäle geöffnet. Zumeist wird danach eine Pause eingelegt, in der Sie eine Mahlzeit einnehmen können, bevor der zweite Teil der Operation erfolgt und die Haarfollikel transplantiert werden.

Der Eingriff ist damit abgeschlossen. Sie müssen in den ersten fünf Tagen nach der Operation auf einem Nackenkissen und auf dem Rücken schlafen. Damit der Kopf nicht mit der Bettwäsche und dem Kopfkissen in Berührung kommt, müssen Sie eine Einmalunterlage benutzen. Am Tag nach der FUE Haartransplantation Methode erfolgt eine abschließende Untersuchung. Der Arzt gibt Ihnen noch einige Tipps für die Pflege, bevor Sie Ihre Heimreise antreten können.

Heilungsprozess nach der Haartransplantation mit der FUE-Technik

In den ersten Tagen nach der Haartransplantation kann es zu Schwellungen an Stirn und Augenpartie kommen, die Sie mit dem Tragen eines Stirnbands vermeiden können. Auf der Kopfhaut treten Rötungen auf. An den Entnahme- und Transplantationsstellen bilden sich Krusten. Die Rötungen und Krusten verschwinden nach etwa 14 Tagen wieder.

Sie sollten in den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff keinen Alkohol trinken. Für etwa einen Monat sollten Sie keinen Sport treiben, körperliche Arbeit meiden und nicht in Schwimmbad, Sauna und Solarium gehen. Die Haare können Sie 48 Stunden nach dem Eingriff zum ersten Mal waschen. Zuvor tragen Sie eine Lotion auf. Über einen Zeitraum von zehn Tagen verwenden Sie diese Lotion und ein Spezialshampoo. Die Haare sollten Sie an der Luft trocknen lassen oder mit einem Taschentuch trocknen.

Da die transplantierten Haarfollikel sich regenerieren müssen und in die Ruhephase eintreten, fallen die transplantierten Haare nach zwei bis sechs Wochen aus. Sie wachsen nach drei Monaten wieder nach. Zunächst sind die nachwachsenden Haare nur dünn, doch im Laufe der Zeit werden sie kräftiger. Nach 12 bis 18 Monaten können Sie das endgültige Ergebnis der Haartransplantation sehen.

Anwendungsmöglichkeiten der Haartransplantation mit der FUE-Technik

Die Haartransplantation mit der FUE-Technik eignet sich für Männer und Frauen und kann bei fast allen Formen von Haarausfall angewendet werden. Sie eignet sich bei der häufigsten Form von Haarausfall, dem erblich bedingten Haarausfall. Bei Männern äußert sich ein erblich bedingter Haarausfall mit Geheimratsecken, zurückweichendem Haaransatz und Glatzenbildung.

Bei Frauen fallen die Haare um den Mittelscheitel verstärkt aus. Die Haarverpflanzung mit der FUE-Technik kann auch bei kreisrundem Haarausfall, bei mechanischem Haarausfall, bei dem die Haare verstärkt mechanisch beansprucht werden, und beim diffusen Haarausfall angewendet werden. Sie eignet sich auch bei einigen Formen von vernarbendem Haarausfall. Haben Sie sich Haare mit der FUT-Methode transplantieren lassen und stört Sie die Narbe, können Sie die Narbe mit der FUE-Technik auffüllen lassen.

Die FUE-Methode eignet sich auch, wenn größere Bereiche mit Haaren aufgefüllt werden müssen. Sie kann dann in mehreren Sitzungen erfolgen. Zwischen den Sitzungen sollten einige Monate Pause liegen. Nicht nur für die Transplantation von Kopfhaaren ist diese Methode geeignet. Sie kann auch genutzt werden, um Barthaare und Augenbrauen zu transplantieren.

Vorteile der FUE Haartransplantation Methode

  • Die Haartransplantation mit der FUE-Technik hat einige Vorteile:
  • kein Vernähen der Entnahmestellen erforderlich
  • keine oder nur kleine Narben im Entnahmebereich, die später nicht mehr sichtbar sind
  • gute Verträglichkeit
  • geringes Infektionsrisiko, da die Entnahme- und Transplantationsstellen nur klein sind
  • für viele Formen von Haarausfall anwendbar.

Weiterentwicklungen der FUE-Technik

Die FUE-Technik ist bereits eine moderne Methode für die Haarverpflanzung. Sie wurde inzwischen weiterentwickelt, um noch schonender und präziser zu erfolgen. Solche Weiterentwicklungen sind die FUE-Saphir-Technik, bei der Klingen mit Saphir verwendet werden, die FUE Gold-Technik mit Goldklingen und die FUE Diamant-Technik mit Diamantklingen. Die DHI- oder CHOI-Technik ist ebenfalls eine Weiterentwicklung, bei der in einem Arbeitsschritt die Kanäle gestochen und die Haarfollikel eingesetzt werden.

Paketpreise in der Türkei

In der Türkei können Sie von Paketpreisen für die FUE Haartransplantation Methode profitieren. Abhängig von der Zahl der benötigten Grafts sind die Paketpreise gestaffelt. In den Paketpreisen sind neben der eigentlichen Haartransplantation die Kosten für Untersuchungen, Schmerz- und Betäubungsmittel, Pflegemittel, Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Klinik sowie für den Aufenthalt im Vier-Sterne-Hotel enthalten.

Kontakt

İstinye Üniversite Hospital
Süleyman Demirel Cd. No:1
34517 Esenyurt/İstanbul

+800 100 200 70

Jetzt Kontakt aufnehmen

Weitere Methoden