Sie denken über eine Haartransplantation nach? Doch aus persönlichen oder beruflichen Gründen schließen Sie eine vollständige Kopfrasur für den Eingriff aus. Das bedeutet nicht, dass Sie auf ein Implantat verzichten müssen.

Denn die Haartransplantation mit Teilrasur im Spenderbereich ist Ihre Chance, die restlichen Kopfhaare zu verschonen und so die Möglichkeit zu haben, anfänglich sichtbare Spuren des minimalinvasiven Eingriffs mit der Frisur zu kaschieren. Essenziell ist der Spenderbereich, in dem die Rasur aufgrund der einzelnen Entnahme der Grafts erfolgen muss.

Wann ist eine Haartransplantation mit Teilrasur möglich?

Ehe Sie sich Gedanken über eine Komplettrasur machen, sollten Sie sich anhand Ihres Wunsches zur Teilrasur in der Haarklinik beraten lassen. In vielen Fällen kann die Haarverpflanzung mit Teilrasur erfolgen und es ist nicht nötig, dass Sie Ihr Haar auf zwei bis drei Millimeter kürzen oder sich in der Haarklinik eine Glatze rasieren lassen.

Bei kleinen Eingriffen, so zum Beispiel bei der Behandlung von Geheimratsecken, einer kleinen Tonsur oder dem Stirnhaaransatz reicht es vollkommen aus, wenn der Spenderbereich am Hinterkopf rasiert wird. Durch die Teilrasur müssen Sie nicht überlegen, wie Sie eine kreative und für Sie untypische Frisur erklären.

Auch steht es Ihnen völlig frei, Ihr Umfeld über die vorgenommene Eigenhaarverpflanzung zu informieren oder diese Entscheidung für dichtes Haar für sich zu behalten. Bedenken Sie dennoch, dass eine Haartransplantation auf teilweise behaarter Kopfhaut und mit angrenzend längerem Haar für das Behandlungsteam zur Geduldsprobe wird und besonders viel Erfahrung benötigt.

Je kleiner das zu behandelnde Areal ist, umso eher kommen Sie für eine Teilrasur in Frage. Bei großflächigen Verpflanzungsstellen eignet sich diese Methode nicht, da die Schwierigkeit enorm und der Kostenfaktor dementsprechend höher ist. Bedenken Sie immer, dass das Haupthaar die Sicht und den (Be)Handlungsspielraum einschränkt und dementsprechend besonders viel Geduld, Ruhe und Haartransplantationserfahrung voraussetzt.

Komplettrasur (Vollglatze) vermeiden: FUE Methode macht es möglich

Eine Haarverpflanzung mit Teilrasur ist dank der Einzelentnahme von Grafts in der FUE Technik möglich. Die minimalinvasive Haarimplantation hinterlässt keine Narben und ist daher optimal für Menschen, die ohne lange Wartezeit wieder gesellschaftsfähig sein und ihrem Business nachgehen möchten. Wichtig ist: Auch bei kleinen Kahlstellen – der Spenderbereich MUSS rasiert werden. Denn eine Haarentnahme ohne die perfekte Sicht des Behandlungsteams ist nicht möglich. Hier gibt es zwei Optionen zur Teilrasur.

Die am häufigsten gewählte Methode basiert auf der kompletten Rasur des Spenderbereichs, also des Hinterkopfes. In Verbindung mit einem “Undercut” an den Kopfseiten sieht die Rasur am Hinterkopf gewollt und nicht wie die Notwendigkeit für ein Haarimplantat aus. Eine weitere, aber eher selten in Anspruch genommene Möglichkeit ist die Teilrasur eines schmalen Streifens, auf dem die Follikel entnommen werden. Die Streifenrasur ist nur dann empfehlenswert, wenn Sie Ihr Haar länger tragen und die ein bis zwei mehr oder minder breiten Streifen verdecken können.

Für Sie interessant ist die Tatsache, dass Sie in keinem Fall eine Vollglatze tragen und Ihr Haar vor dem minimalinvasiven Eingriff vollständig rasieren müssen. Es gibt verschiedene Gründe, die Sie zu Überlegungen im Bezug auf die Haartransplantation mit Teilrasuranregen. Der Hauptgrund für die meisten Männer und Frauen ist dennoch, dass das Umfeld nichts vom minimalinvasiven Eingriff erfahren soll.

Wenn der rasierte Spenderbereich mit der Frisur kaschierbar ist, lässt sich der Eingriff durch die kaum sichtbaren Behandlungsstellen im Empfängerbereich tatsächlich geheim halten. Nur in den ersten Tagen nach dem Eingriff sind kleine Verkrustungen auf der Kopfhaut sichtbar. Nehmen Sie in diesem Zeitraum Urlaub, wird Ihren Kollegen garantiert nichts auffallen.

Haarverpflanzung mit Teilrasur erfordert viel Geduld und Kompetenz vom Behandlungsteam

Sie haben sich entschieden und zwar gegen die Komplettrasur und für eine Haartransplantation mit Teilrasur. Nach der ersten Beratung und Diagnostik kennen Sie die Umstände und Herausforderungen, die mit Haarverpflanzungen zwischen vorhandenen Haaren einhergehen. Nur ein versiertes und kernkompetentes Behandlungsteam sollte diesen Eingriff bei Ihnen ausführen. Geduld, Präzision und Erfahrung in der Haarverpflanzung mit ausschließlich rasiertem Spenderbereich sind notwendig und der einzige Garant für Erfolg.

Die FUE Methode liefert die besten Grundlagen, um die Grafts auch bei angrenzendem Haarwuchs perfekt zu verpflanzen. Dennoch sollten Sie bedenken, dass die Sicht auf das zu behandelnde Areal begrenzt und durch rechts und links angrenzende oder direkt im Empfängerbereich wachsende Haare begrenzt ist.

Wenn Sie sich auf eine Haarverpflanzung mit Teilrasur konzentrieren möchten, rechnen Sie für den Eingriff eine längere Dauer und damit höhere Kosten ein. Die Information zum monetären Unterschied bei Vollrasur und Teilrasur können Sie im Rahmen der Beratung erfragen oder in zwei Angeboten erhalten. Dr. Balwi verfügt über einen hohen Erfahrungsschatz bei Haarimplantaten mit Teilrasur und ist daher                                  ein Ansprechpartner, der Ihnen ohne Komplettrasur Eigenhaar implantieren kann.

Fazit | Eine vollständige Rasur ist nicht bei jeder Eigenhaarverpflanzung nötig

Wenn Sie eine Haarverpflanzung mit Teilrasur bevorzugen, suchen Sie die Haarklinik anhand der Erfahrung in diesem Bereich aus. Denn die ausschließliche Haarkürzung im Spenderbereich erfordert viel Know-how und Expertise des Behandlungsteams, da die eigentliche Implantation unter Einschränkungen der Sicht erfolgt. Sie haben die Möglichkeit, sich im minimalinvasiven FUE Verfahren Eigenhaar ohne die Notwendigkeit einer vollständigen Kopfrasur verpflanzen zu lassen.

Diese Methode ist für all die von Vorteil, die aus privaten oder beruflichen Gründen keine Glatze tragen können oder möchten. Besonders vorteilhaft ist die Teilrasur, wenn Sie den Spenderbereich nach der Behandlung mit Ihrer Frisur kaschieren und die rasierte Stelle vollständig überdecken können.

Die Haartransplantation mit Teilrasur gehört zu den größten Herausforderungen bei Eigenhaarimplantaten und ist der Eingriff, der am häufigsten erfragt wird. Bei kleineren kahlen Arealen können Sie diese Variante wählen und sich durch die alleinige Rasur des Spenderbereichs Vorteile verschaffen.

Dr. Balwi - kostenloser online Haarrechner von Experten

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Kostenlose Haaranalyse sichern!