Kaum an einer anderen Kopfstelle wird die Glatze so mit der Alterung verbunden wie auf dem Oberkopf. Ihr Haar ist an den Geheimratsecken ausgefallen und die Glatzenbildung schreitet nun auch oben auf Ihrem Kopf voran?

Dann geht es Ihnen wie vielen Männern, die unter dieser kahlen Stelle leiden. Sie fragen sich, ob Sie Ihre ästhetische und dynamische Ausstrahlung durch eine Haartransplantation auf der Tonsur wieder herstellen können. Denn der kahle Oberkopf schränkt Ihr Selbstbewusstsein ein und sorgt für Unwohlsein in Gesellschaft.

Hilft eine Haartransplantation bei Tonsur?

Diese Frage lässt sich nach einer umfassenden Untersuchung und Diagnostik in der Haarklinik beantworten. Wenn Sie am Hinterkopf ausreichend Eigenhaar zur Verfügung haben, ist die Haarverpflanzung bei der Tonsur möglich und durchaus erfolgreich.

Ehe Sie über ein Eigenhaarimplantat nachdenken, sollten Sie der Ursache auf den Grund gehen und herausfinden, warum Sie unter Haarschwund leiden. Die Tonsur ist eine typisch männliche Problemzone und kann teilweise oder vollständig kahl sein.

Oftmals geht die Mönchsglatze mit kahlen Geheimratsecken einher, so dass Sie im vorderen Kopfbereich nur am Stirnhaaransatz über ein kleines kreisförmiges Haarareal verfügen. Im Hinduismus und im Buddhismus ist die Halbglatze auf dem Oberkopf ein religiöses Symbol und wird mit Stolz getragen.

In unserer westlichen Gesellschaft wird sie als Zeichen der Alterung betrachtet und wirkt sich nachteilig auf das Selbstbewusstsein der Betroffenen aus. Eine Haartransplantation ist möglich und bietet Ihnen die Chance, mit neuem Haarwuchs auf der Tonsur in ein neues und wieder selbstbewusstes Leben zu starten.

Die Ursachen der Mönchsglatze

In den meisten Fällen entsteht die Tonsur in Folge der androgentischen Alopezie. Vor allem Männer mit einem hohen Testosteronspiegel beklagen den Haarschwund am Oberkopf bereits in jungen Jahren.

Da es sich um eine erblich bedingte Erscheinung handelt, sind Haarwuchsmittel oder Pflegeprodukte gegen Haarausfall wirkungslos. Ein wenig Ahnenforschung lässt Sie direkt erkennen, ob und in welchem Umfang andere Familienmitglieder betroffen sind und in welchem Alter der Haarverlust auftrat.

Neben der erblichen Veranlagung und der besonderen Sensibilität gegen das aus Testosteron gebildete und Haarschwund fördernde DHT können auch andere Ursachen für eine Mönchsglatze sorgen.

Wichtig ist daher, dass Sie eine Untersuchung beim Dermatologen vornehmen und ein großes Blutbild erstellen lassen. Ist die Ursache geklärt, steht der Haarverpflanzung bei einer Tonsur nichts im Weg.

Lässt sich die Tonsur vollständig füllen?

Im Bereich der Eigenhaartransplantation ist die vollständige Auffüllung der kahlen Stelle auf Ihrem Oberkopf und den Geheimratsecken möglich. Im Anfangsstadium versuchen die meisten Männer, das lichter werdende Haar mit der Frisur zu kaschieren und die Haare über die Tonsur zu kämmen.

Doch bei vollständiger und großflächiger Glatzenbildung besteht diese Möglichkeit nicht und Ihre Gedanken sollten in eine andere Richtung gehen. Die Haartransplantation ist bei einer Tonsur die einzige wirklich effektive Möglichkeit. Mit modernster Technik und langjähriger Erfahrung des Behandlungsteams in der Haarklinik verschwindet die Halbglatze vollständig und neues Haar wächst.

Als dauerhafte Lösung gegen diese Form der Kahlköpfigkeit kann nur eine Haarimplantation helfen, so dass Sie auf diesem Weg das beste Ergebnis erzielen und Ihren natürlichen Haarwuchs wieder herstellen lassen können.

Andere Methoden gegen die Tonsur

Wie bereits erwähnt, ist die Haarverpflanzung bei einer Tonsur die einzige wirklich effektive Behandlung. Lediglich im Anfangsstadium können eine Umstellung der Ernährung oder die PRP Therapie für eine Verlangsamung der Problematik sorgen.

Ein vollständiger Stopp und damit die Vermeidung der Kahlköpfigkeit ist bei androgenetischem Haarschwund mit Tonsur-Bildung nicht möglich. Auch Medikationen sind keine dauerhafte Lösung, zumal es zu gravierenden Nebenwirkungen und einer Beeinträchtigung Ihrer Lebensqualität kommen kann.

Bei Haarwuchsmitteln besteht obendrein das Risiko, dass der Haarwuchs in dem Moment endet, in dem Sie die Medikation absetzen.

Die Erfolgschancen der Haarverpflanzung auf dem Oberkopf

Die Haarverpflanzung bei der Tonsur überzeugt durch eine Erfolgsquote von 95 Prozent. Wichtig ist hierbei, dass Sie dem Behandlungsteam ehrliche Auskünfte geben und jede Frage offen beantworten.

In der Diagnostik wird festgestellt, ob Ihre Kopfhaut gesund und für ein Haarimplantat geeignet ist. Ebenfalls untersucht werden die Haarfollikel im Spenderbereich. Nur kräftige und lebendige Follikel eignen sich für die Verpflanzung und sorgen dafür, dass die Mönchsglatze nach der Heilungszeit von drei bis sechs Monaten nur noch in Ihrer Erinnerung existiert.

Halten Sie sich postoperativ an die Anweisungen des Behandlungsteams. Auch wenn die Haartransplantation bei einer Tonsur ein minimalinvasiver Eingriff ist, benötigt Ihr Haar anschließend Ruhe und eine vorsichtige, von der Haarklinik empfohlene Pflege.

Am Ergebnis tragen Sie postoperativ auch einen Anteil, so dass Ihre Befolgung der Anweisungen im direkten Zusammenhang mit der Erfolgsquote steht.

Fazit | Haartransplantation als erfolgssicherste Behandlung der Mönchsglatze

Fakt ist: Wenn Sie unter einer Tonsur mit oder ohne Geheimratsecken leiden, wird auf diesem Areal ohne die Verpflanzung neuer Haarfollikel kein Haar mehr wachsen. Gerade auf dem Oberkopf wird der Haarschwund als besonders einschränkend erfunden, da die Oberkopfglatze als sichtbares Zeichen des Alterungsprozesses eingestuft wird.

An diesem meist genetisch verursachten Haarverlust leiden viele Männer bereits im Alter von 20 bis 30 Jahren. Es gibt einen Weg, der wieder neues Haar wachsen und die Mönchsglatze füllen lässt.

Eine in der renommierten Haarklinik vorgenommene Haarverpflanzung ist bei der Tonsur eine sichere und moderne Behandlungsmethode. Die Haarimplantation kann für eine Beschleunigung der Heilungsphase mit der PRP Therapie gekoppelt werden.

Auch die anschließende Pflege und Nachbehandlung beeinflusst den Haarwuchs deutlich. Wenn Sie sich für die Haartransplantation bei Tonsur entscheiden, wählen Sie eine Behandlung mit einem dauerhaften Ergebnis.

Nach der Heilung wächst Ihr Haar wieder natürlich und die Problematik des kahlen Oberkopfes gehört der Vergangenheit an. Mit 95 Prozent Ergebnissicherheit kann keine andere Behandlungsmethode außerhalb der Verpflanzung von Eigenhaar aufwarten.

Dr. Balwi - kostenloser online Haarrechner von Experten

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Kostenlose Haaranalyse sichern!