Vitamine nach der Haartransplantation

Vitamine nach der Haartransplantation

Sind bestimmte Vitamine nach der Haartransplantation förderlich für das Haarwachstum? Falls Sie mehr über die geeigneten Nährstoffe für gesundes Haarwachstum im Anschluss an eine professionelle Eigenhaarverpflanzung wissen möchten, sind Sie hier genau richtig. Grundsätzlich, aber ganz besonders nach der OP, benötigt Ihr Haar viele Vitamine und Mineralstoffe, damit es schnell anwächst. Zudem ist ihr Immunsystem geschwächt, weshalb die Aufnahme von essentiellen Nährstoffen eine besondere Rolle für den Heilungsprozess spielt. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, aber auch mit Nahrungsergänzungsmitteln können Sie gezielt Vitamine und andere essentielle Nährstoffe aufnehmen.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen jetzt genau zeigen, warum nach der Haartransplantation Vitamine so wichtig sind, auf welche Vitamine es ankommt und wie Sie sie in ausreichenden Mengen aufnehmen.

Warum ausreichende Mengen Vitamine nach der Haartransplantation aufnehmen?

Sie sind für den Körper in vielfältiger Hinsicht überlebensnotwendig und müssen ihm von außen zugeführt werden. Doch auch die Transplantate benötigen nach dem Eingriff spezielle Nährstoffe, um gut anzuwachsen. Das ist das Wichtigste, wenn Sie eine Haarimplantation durchführen und ein entsprechend zufriedenstellendes Ergebnis erwarten. Daneben sind Nährstoffe wie fettlösliche und wasserlösliche Vitamine nötig, um das Haarwachstum und den Heilungsprozess der Kopfhaut zu unterstützen.

Nach einer Haarverpflanzung haben Haare und Kopfhaut einige Strapazen hinter sich. Der Spenderbereich der Haare ist in den ersten Wochen in der Regel noch gerötet und wund. Er muss sich erst erholen. Rötungen und Entzündungen sind auch im Transplantationsbereich vorhanden, da kleine Kanäle in die Kopfhaut gestochen wurden. Die transplantierten Haarfollikel müssen sich erst regenerieren. Die Haare fallen daher etwa zwei bis sechs Wochen nach der Eigenhaartransplantation wieder aus. Das ist ein gewöhnlicher Teil des Heilungsprozesses. Die Haare beginnen nach etwa drei Monaten wieder mit dem Nachwachsen.

Mit Vitaminen, die Sie am besten durch eine gesunde Ernährung aufnehmen, fördern Sie das Nachwachsen die Haare und die Erholung Ihrer Kopfhaut. Ein Vitaminmangel kann sich nach der Haarverpflanzung bemerkbar machen, indem die Kopfhaut schlechter abheilt und die transplantierten Haare nur spärlich und langsam nachwachsen.

Eine vitaminreiche Ernährung kann auch zu einem schönen, kräftigen und dichten Haarwuchs beitragen, wenn Sie noch nicht unter Haarverlust leiden. Wie wichtig Vitamine nach der Haarverpflanzung sind, zeigt die Tatsache, dass ein Mangel an Vitaminen den Haarausfall begünstigen kann. Vitamine machen die Haarfollikel widerstandsfähig und sind wichtig für den Aufbau der Haare und für die Zellteilung.

Achtung: Haben Sie etwas Geduld. Das Wachstum der Haare beginnt nach der Haartransplantation nach etwa drei und das Endresultat sehen Sie nach rund zwölf Monaten. Ernähren Sie sich nach dem Eingriff vitaminreich, können Sie das Wachstum der verpflanzten Haare und die Regeneration der Kopfhaut zusätzlich fördern.

Jetzt gratis Haaranalyse sichern!

Sie möchten endlich wieder volles Haar und neues Selbstbewusstsein? Unser kostenloser Haarkalkulator ist Ihr erster Schritt in ein neues Leben. Jetzt ausprobieren und gratis Haaranalyse von unseren Profis erhalten!

Die wichtigsten Vitamine nach einer Eigenhaarverpflanzung

Nun wissen Sie, warum es wichtig ist, sich im Anschluss an die Operation gesund und vitaminreich zu ernähren. Hier möchten wir Ihnen nun die essentiellsten Vitamine vorstellen und zeigen, durch welche Lebensmittel Sie diese aufnehmen können.

Biotin (Vitamin H)

Das vielleicht wichtigste Vitamin, das Sie nach der Haartransplantation benötigen, ist Biotin. Es gilt als Schönheitsvitamin und wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet. Ein Mangel an Biotin kann sich durch Haarausfall bemerkbar machen. Das Vitamin ist nämlich an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt mit denen es den Proteinstoffwechsel fördert und das Zellwachstum anregt. Für den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln ist Biotin daher unerlässlich. Die empfohlene Tagesdosis für das sogenannte Schönheitsvitamin liegt bei 30 bis 60 Mikrogramm. Nehmen Sie eine höhere Menge zu sich, ist das unbedenklich, da das Vitamin wasserlöslich ist und ihr Körper die überschüssige Menge wieder ausscheidet.

Welche Lebensmittel sind reich an Biotin?

Das Schönheitsvitamin Biotin steckt vor allem in den folgenden Lebensmitteln:

  • Nüssen
  • Haferflocken
  • ungeschältem Reis
  • Hülsenfrüchten
  • Sojaprodukten
  • Eigelb
  • Milch
  • Leber

B-Komplex-Vitamine nach der Haartransplantation

Neben Biotin, das zu den B-Komplex-Vitaminen gehört, sind aber auch andere B-Vitamine nach der Haartransplantation für die Heilung der Kopfhaut wichtig. Die B-Vitamine sind an zahlreichen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt, fördern den Stoffwechsel und die Zellteilung und tragen zur Gesundheit von Haut und Haaren bei. Hier erfahren Sie, welche Funktionen die Vitamine genau haben und in welchen Lebensmittel sie zu finden sind:

B1 (Thiamin)

Vitamin B1 ist wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel und ein wichtiger Eiweißbestandteil. Es ist daher wichtig für Haut und Haare und vor allem in Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Schweinefleisch und Hülsenfrüchten wie Erbsen zu finden.

B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 fördert zusammen mit Vitamin A die Heilung von Hautveränderungen. Nach der Haarverpflanzung kann es zur Heilung der Kopfhaut beitragen. Es wandelt Fette, Eiweiße und Kohlenhydrate in Nährstoffe um und steckt reichhaltig in Vollkornprodukten, Milchprodukten, Hefe und Getreidekeimen.

B3 (Niacin)

Vitamin B3 leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit von Haut und Schleimhäuten und ist an verschiedenen Stoffwechselprozessen beteiligt. Sie erhalten es zum Beispiel durch den Konsum von Pilzen, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten Rindfleisch und Eiern.

B5 (Panthothensäure)

Vitamin B5 stärkt das körpereigene Abwehrsystem, ist am gesamten Energiestoffwechsel beteiligt und fördert den Aufbau von Haut, Haaren und Nägeln, Schleimhäuten sowie Bindegewebe. Das Vitamin steckt vor allem in Kalbsleber, Erdnüssen, gelben Erbsen und Brokkoli.

B6 (Pyridoxin)

Vitamin B6 ist Bestandteil wichtiger Botenstoffe und ist an eiweißumbauenden Prozessen beteiligt. Es steckt vor allem in Hefeflocken, Pistazien, Sesam, Erdnüssen und grünen Bohnen.

B9 (Folsäure)

Vitamin B9 ist wichtig für die Zellteilung und die Blutbildung. Sie können es zum Beispiel durch dunkelgrünes Blattgemüse, Weizenkleie, Hülsenfrüchte oder Vollkorngetreide aufnehmen.

B12 (Cobalamin)

Vitamin B12 ist wichtig für die Zellteilung, das Zellwachstum und den Stoffwechsel. Nicht alle Vitamine des B-Komplexes sind ausreichend in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Vitamin B12 kommen vorrangig in tierischen Lebensmitteln vor. Das liegt vor allem daran, dass das essentielle Vitamin dem Tierfutter beigemischt wird. Ernähren Sie sich vegetarisch oder vegan, sollten Sie diese Vitamine nach der Haarverpflanzung und auch im Allgemeinen durch Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen.

Vitamin A

Ein extrem wertvolles Vitamin für die Gesundheit von Haut und Haaren ist außerdem Vitamin A. Es unterstützt das Haarwachstum, wehrt freie Radikale ab und schwächt die Wirkung der schädlichen UV-Strahlung. Vitamin A kann auch einer trockenen Kopfhaut entgegenwirken. Dies ist nach der Haarverpflanzung besonders wichtig, da eine trockene Kopfhaut stark jucken und zur Schuppenbildung führen kann. Das könnte das Ausfallen der transplantierten Haare begünstigen. Durch das (meist unbewusste) Kratzen könnten außerdem die transplantierten Haare ausgerissen und das Endergebnis negativ beeinflusst werden.

Nicht nur das Vitamin A selbst, sondern auch Vorstufen von Vitamin A, beispielsweise Beta-Karotin und Retinol, sind nach der Haarverpflanzung wichtig. Aus diesen Vorstufen oder Pro-Vitaminen kann der Körper Vitamin A bilden. Vitamin A ist beispielsweise in Grünkohl, Wirsing, Möhren, getrockneten Aprikosen, Kalbsleber und Eiern enthalten.

Vitamin C

Eines der wichtigsten Vitamine nach der Haartransplantation ist das Vitamin C, weil es wichtig für die Immunabwehr ist und als Antioxidant freie Radikale abwehrt. Außerdem hat es die Bildung des Haut- und Haarbestandteils Kollagen zur Aufgabe. Vitamin C fördert dadurch das Anwachsen der transplantierten Haare und kann auch dem Ergrauen der Haare entgegenwirken.

Das wertvolle Vitamin ist in den meisten Obstsorten enthalten, vor allem in Zitrusfrüchten, in Kiwi und in Äpfeln. Auch Gemüse wie Kohl, Paprika und Spinat sind gute Vitamin-C-Lieferanten.

Vitamin D

Auch Vitamin D regt das Haarwachstum an. Einem Mangel sollten Sie vorbeugen, da dieser dementsprechend zu Haarausfall führen kann. Daher ist das Vitamin auch nach der Eigenhaarverpflanzung ein extrem wichtiger Nährstoff. Das essentielle Vitamin D wird vom Körper unter Beteiligung von Sonneneinstrahlung generiert. Nach der Haarverpflanzung sollten Sie Ihren Kopf jedoch vor Sonneneinstrahlung schützen. Solange Sie einen Sonnenbrand vermeiden, dürfen die UV-Strahlen aber durchaus mit anderen Körperstellen in Kontakt kommen, damit Ihr Körper Vitamin D bildet.

Um Ihren Körper nach der Haarverpflanzung auch in der dunkleren Jahreszeit mit genügend Vitamin D zu versorgen, sollten Sie Pfifferlinge, Champignons und viel fetten Fisch, wie beispielsweise Makrele, Hering, Lachs oder Forelle, in Ihren Speiseplan integrieren. Veganer und Vegetarier, aber grundsätzlich auch alle Mischköstler, sollten das Vitamin – unabhängig davon ob Sie eine Haartransplantation hinter sich haben oder nicht – zur Sicherheit in den sonnenarmen Wintermonaten supplementieren.

Vitamin E

Ein weiteres wichtiges Vitamin, das Sie nach einer Haarverpflanzung benötigen, ist Vitamin E. Es gilt als Jungbrunnen, fördert das Zellwachstum, wehrt freie Radikale ab und wirkt so auch dem Alterungsprozess entgegen. Nach der Haartransplantation fördert das Vitamin die Heilung der Kopfhaut und das Anwachsen der Haare. Generell ist das fettlösliche Vitamin an vielen wichtigen Prozessen im Körper beteiligt.

Möchten Sie nach der Haartransplantation Vitamin E aufnehmen, sollten Sie für die Zubereitung Ihrer Mahlzeiten pflanzliche Öle wie Olivenöl, Sonnenblumenöl, Weizenkeimöl oder Rapsöl verwenden. Reich an Vitamin E sind auch Avocados, Spinat, Tomaten, Eigelb oder Ölsardinen.

Wichtiger Hinweis: Bei Ihrer Ernährungsweise im Anschluss an die Operation sollten Sie nicht nur darauf achten, ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen. Auch die Aufnahme von essentiellen Mineralstoffen wie Zink und Eisen ist für einen schnellen und zielführenden Heilungsprozess entscheidend.

Vitamine nach der Haarverpflanzung zur Förderung des Haarwachstums

Durch eine Transplantation werden die Haare und Kopfhaut im Spender- und Empfangsbereich erheblich beansprucht. Es braucht einige Zeit, bis die entstandenen Wunden verheilt und alle transplantierten Haarwurzeln fest auf der Kopfhaut angewachsen sind. Daher ist es nach dem Eingriff wichtig, dass Sie ausreichend Vitamine und Nährstoffe zu sich nehmen.

Nach einer Haarverpflanzung sollten Sie daher unbedingt auf eine vitaminreiche Ernährung achten. Die wichtigsten Vitamine nach der Haartransplantation und ihre Quellen haben wir Ihnen in diesem Artikel ausführlich erläutert. Können Sie beispielsweise das Vitamin B12 nach der Haartransplantation nicht genügend über Ihre Mahlzeiten aufnehmen, sollten Sie hochwertige Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminkomplexen verwenden. Diese wirken einem Mangel an essentiellen Vitaminen und Nährstoffen entschieden entgegen und können auf diese Weise eine Funktionsunfähigkeit der Zellen der Wurzeln verhindern.

Denken Sie immer daran: Falsche Ernährung kann nicht nur das Ergebnis der Haarimplantation beeinträchtigen, sondern auch zukünftig den Haarausfall auslösen oder beschleunigen. Ihr behandelnder Arzt aus der Klinik steht Ihnen auch nach der OP beratend zur Seite und beantwortet alle Fragen. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Zeit während und vor der Eigenhaartransplantation. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag über Vitamine nach der Haartransplantation weiterhelfen konnten. Kontaktieren Sie uns jederzeit gern, sollten Fragen bestehen. Und falls Sie noch vor der Entscheidung für die Operation stehen, nutzen Sie jetzt gerne unsere kostenlose Haaranalyse. Dort erhalten Sie eine unverbindliche Ersteinschätzung Ihrer momentanen Haarsituation durch unsere Experten.

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*