Koffein Shampoo gegen Haarausfall

Koffein Shampoo gegen Haarausfall

Hilft ein Koffein Shampoo gegen Haarausfall? Erblich bedingten Haarausfall ist ein weit verbreitetes Problem für viele Männer und auch Frauen. Die Ursache für den genetischen Haarverlust ist in der Regel eine Überempfindlichkeit gegenüber den männlichen Geschlechtshormon Testosteron. Viele Hersteller von Haarpflegeprodukten haben dieses Problem erkannt, und sehen auch, dass sich die Sorgen auch im Selbstbewusstsein potentieller Kunden niederschlagen. Entsprechend akribisch und zügig wurden verschiedenste Pflegeprodukte mit Koffein, wie das Shampoo Plantur Alpecin, entwickelt. Es soll eine aktivierende Wirkung auf die Haarwurzeln haben und somit für ein besseres Haarwachstum sorgen. Doch hilft ein Shampoo mit Koffein tatsächlich Geheimratsecken und die zunehmend lichter werdende Tonsur aufzuhalten? Und ist es vielleicht sogar in der Lage, neues Haarwachstum anzuregen, wo die Haare längst verloren geglaubt waren?

In diesem Artikel möchten wir Ihnen alle wichtigen Informationen zur Wirksamkeit von Koffeinshampoos bei Haarausfall mit auf den Weg geben. Wahrheit oder Mythos und unhaltbares Werbeversprechen? Hier erhalten Sie die Antwort.

Hilft ein Koffein Shampoo gegen Haarausfall?

Wenn sich mit den Geheimratsecken die ersten Symptome des erblichen Haarverlustes zeigen: habe ich dann mit einem klassischen Koffeinshampoo aus der Drogerie eine realistische Chance, ihn aufzuhalten? Grundsätzlich kann das Shampoo tatsächlich eine Effekt insbesondere in Bezug auf die Kräftigung der Haarwurzeln erzielen, weil das Alkaloid eine stimulierende Wirkung hat. Dadurch wachsen die Haare eventuell etwas dichter und schneller. Damit sich die Vorteile bemerkbar machen, müssen Sie das Shampoo jedoch richtig und dauerhaft anwenden.

Koffein ist für seine anregende und vitalisierende Wirkung bekannt. Nicht nur im morgendlichen Kaffee, sondern auch in der Haarpflege soll Koffein anregen und sich positiv auf das Wachstum der Haarfollikel auswirken. Die zumindest zum Teil bestehende Wirksamkeit im Bezug auf eine Minderung des Haarverlusts bei regelmäßiger Anwendung koffeinhaltiger Shampoos ist durch unterschiedliche wissenschaftliche Studien belegt. Dennoch sollten Sie wissen, dass Koffein Shampoos genetisch oder krankheitsbedingt auftretenden Haarverlust nicht rückgängig machen können. Die Wirkung basiert auf der Vitalisierung lebender Haarfollikel. Die Wiederherstellung des Haarwuchses auf der Glatze ist mit Koffein Shampoo nicht möglich. Machen Sie sich also bewusst, dass irreversibler Haarverlust durch koffeinhaltige Pflegeprodukte nicht umzukehren ist.

Wirkung durch die Nährstoffversorgung von außen

Wenn der Haarausfall hingegen auf einer mangelnden Nährstoffversorgung der Follikel in Ihrer Kopfhaut basiert, kann ein Koffein Shampoo gegen Haarverlust helfen und effektiv gegen die frühzeitige Glatzenbildung helfen. Es handelt sich hierbei nicht um ein klassisches Haarwuchsmittel, sondern um eine präventiv angewandte Haarpflege zur Vitalisierung der Kopfhaut und der Haarwurzeln. Die meisten Shampoos mit Koffein beinhalten obendrein Zink und Vitamin B3. Diese Wirkstoffe unterbinden die Austrocknung der Kopfhaut und begünstigen die Zellregeneration. In Kombination mit dem belebenden Koffein kann die Kopfhaut besser durchblutet und Ihr Haar vitalisiert werden.

Viele positive Erfahrungsberichte der Anwender von Koffeinshampoos gegen genetischen Haarverlust und dünne Haare bestätigen den positiven Einfluss auf die Haargesundheit. Dennoch ist festzuhalten, dass die äußere Nährstoffzufuhr auf der Kopfhaut nur marginal zu einem besseren Haarwachstum beitragen kann, da es noch viele andere Faktoren gibt, die die Haargesundheit beeinflussen.

Wir halten fest:

  • Koffeinshampoos können keine gänzlich verlorenen Haare zurückbringen
  • Sie können jedoch das Wachstum von geschwächten Haarwurzeln fördern und so den Haarausfall ausbremsen
  • Ob ein sichtbarer Erfolg erzielt wird, hängt aber von vielen unterschiedlichen Faktoren ab (z.B. vom Stress im Alltag oder der Ernährungs- und Lebensweise)

Jetzt gratis Haaranalyse sichern!

Sie möchten endlich wieder volles Haar und neues Selbstbewusstsein? Unser kostenloser Haarkalkulator ist Ihr erster Schritt in ein neues Leben. Jetzt ausprobieren und gratis Haaranalyse von unseren Profis erhalten!

Tipps zur Anwendung von Koffein-Shampoos

Es ist also nicht völlig hoffnungslos, sich koffeinhaltige Shampoos zum Schutze der eigenen Haare zu besorgen. Doch wie wendet man sie nun richtig an?

Grundsätzlich lässt sich das Shampoo einfach in die tägliche Pflege Ihrer Haare integrieren. Lassen Sie es zwei bis drei Minuten einwirken, damit die Stoffe bis zu den Haarwurzeln vordringen. Spülen Sie es danach gründlich aus. Viel länger sollte das Shampoo nicht auf der Kopfhaut verbleiben, denn bei trockenen Haaren oder empfindlicher Haut kann es schnell zu Reizungen kommen. Je nachdem, welche Inhaltsstoffe genau enthalten sind, fördert das Shampoo möglicherweise auch die Durchblutung der Kopfhaut und stimuliert die Haarwurzel, wodurch das Haarwachstum angeregt wird. Passend zur jeweiligen Art des Haarausfalls haben sich verschiedene enthaltene Stoffe bewährt:

Wenden Sie das Koffein-Shampoo über eine längere Zeit regelmäßig an. Es kann auch präventiv wirken. Beachten Sie, dass es die Produkte speziell für Männer und Frauen gibt. Andere Varianten sind als Unisex Koffein-Shampoos gekennzeichnet und können von beiden Geschlechtern verwendet werden.

Worauf muss ich bei der Anwendung noch achten?

Achten Sie darauf, dass das Koffeinshampoo Ihrer Wahl keine bedenklichen Stoffe wie Silikone und Parabene enthält. Diese könnten den Haaren und der Kopfhaut schaden und schlussendlich das Haarwachstum hemmen. Auch allergische Reaktionen treten bei manchen Anwendern auf. Wenden Sie Koffein-Shampoo für den bestmöglichen Effekt aber nicht erst an, wenn sich bereits deutliche Anzeichen von Haarverlust zeigen. Dann bringt die Anwendung vielleicht keine Erfolge mehr oder es ist gänzlich zu spät, um den Haarausfall rückgängig zu machen. Grundsätzlich ist es aber möglich, den fortschreitenden Haarausfall durch die äußere Nährstoffeinwirkung anteilig in Kombination mit anderen Maßnahmen auszubremsen.

Sind die Haarwurzeln aber bereits abgestorben, kann auch das sagenumwobene Koffein-Shampoo keine Wunder mehr vollbringen. Der Wachstumszyklus jeder Haarwurzel findet sein Ende in der Ruhephase. Ist dies der Fall, wachsen auch keine neuen Haare nach. Auf diese Weise kommt es schlussendlich zur stetig fortschreitenden Glatzenbildung.

Wir fassen die richtige Anwendung kurz zusammen:

  1. Achten Sie beim Kauf in der Apotheke oder in speziellen Onlineshops darauf, dass Ihr Shampoo keine Silikone und Parabene enthält (z.B. gut erkennbar mit der Codecheck App)
  2. Shampoo in die Haare und auf der Kopfhaut einmassieren und 2-3 Minuten einwirken lassen
  3. Das Shampoo gründlich von Haaren und Kopfhaut ausspülen
  4. Shampoo regelmäßig über einen längeren Zeitraum anwenden

Wichtiger Hinweis: Ganz gleich, um welche Art von Haarverlust es sich handelt und was die Ursache ist – eine frühzeitige Behandlung ist immer wichtig. Beginnen Sie gemeinsam mit Ihrem Dermatologen mit vorbeugenden oder entgegenwirkenden Maßnahmen, sobald Sie merken, dass vermehrt Haare ausfallen, Sie lichte Stellen erkennen oder sonstige Kopfhautprobleme feststellen.

Eine kombinierte Vitalstoffzufuhr bekämpft Haarausfall am besten

Im Handel gibt es eine ganze Palette koffeinhaltiger Shampoos, die laut Hersteller für dichtes und kräftiges Haar sorgen sollen. Doch Koffein ist nur ein haarwuchsbegünstigendes Mittel und nicht der heilige Gral, der Haarschwund verschwinden und neues Haar wachsen lässt. Da Ihr Haar eine große Menge lebenswichtiger Vitalstoffe benötigt, empfiehlt sich ein schadstofffreies Shampoo, das diese über die Kopfhaut zu Ihren Haarwurzeln führt.

Das koffeinhaltige Dr. Balwi Shampoo ist dahingehend eine Empfehlung, die mit guten Ergebnissen aufwartet und nachweislich bei noch in der Kopfhaut vorhandenen Follikeln für neuen Haarwuchs sorgen kann. Die Grundlage für die Wirksamkeit des zusatzstofffreien Shampoos beruht natürlich auf lebendigen Haarfollikeln, die lediglich in die Ruhephase eingetreten und geschwächt sind.

Das Pflegeshampoo wurde vor allem für die postoperative Anwendung nach Haarverpflanzungen entwickelt und setzt sich aus hochwertigen pflanzlichen Essenzen, aus Biotin und Calcium, aus Eisen und Zink sowie Koffein zusammen. Nährstoffe, die ganz entscheidend für ein gesundes Haarwachstum sind. Durch die Kombination ist Dr. Balwi Shampoo eine sprichwörtliche Vitamin- und Vitalstoffbombe, mit der Sie geschwächtes Haar stärken und den Haarwuchs anregen können.

Wichtig: Koffein allein hilft in den seltensten Fällen, da Haarausfall oftmals auf generelle Mangelerscheinungen in der Versorgung der Haarwurzeln oder andere gesundheitliche Ursachen zurückzuführen ist. Ob Ihr Haar aufgrund eines Mangels ausfällt, lässt sich in einem Bluttest beim Dermatologen sehr schnell ermitteln. In diesem Fall ist das vitalstoffreiche Shampoo eine gute Behandlung gegen Ihren Haarschwund.

Starker Haarausfall mit Glatzenbildung: Koffein Shampoo gegen Haarverlust oder Haartransplantation?

Gegen akuten und sehr starken, erblichen Haarausfall ist kein Kraut gewachsen. Er lässt sich lediglich ausbremsen und entschleunigen. Alle Mittel die bei einer leichten Irritation der Kopfhaut und bei vorübergehenden Haarverlust helfen, bleiben im Kampf gegen die langfristig fortschreitende Glatzenbildung wirkungslos. Möchten Sie sich nicht mit den Auswirkungen von kreisrunden Haarausfall abfinden oder mit Ihre Geheimratsecken akzeptieren, ist eine professionelle Eigenhaarimplantation die einzige wirkungsvolle Maßnahme.

Sicherlich haben Sie bereits verschiedene Pflegeprodukte, darunter auch Koffein Kopfhautpflege gegen Haarausfall probiert. Ein wünschenswertes Ergebnis hat sich Ihrer Erfahrung nach vermutlich nicht eingestellt und nun suchen Sie nach einer Möglichkeit, die wirklich hilft und Ihnen ein Leben ohne Glatze ermöglicht. Wenn Ihr Haar vor allem am Oberkopf, am Stirnansatz und im Bereich der Geheimratsecken ausfällt, können Sie in aller Regel von einer genetischen Veranlagung ausgehen.

Das Haar wird durch tägliche Haarwäsche mit koffeinhaltigen Shampoos nicht nachwachsen, so dass die Glatze bleibt und Ihren Fokus auf eine andere Behandlung lenkt. Eine Revitalisierung durch Koffein ist nur bei lebenden Haarfollikeln möglich. Sind die Follikel ausgefallen, wird die Verpflanzung eigener Haarwurzeln empfohlen. Dazu muss allerdings ausreichend Spenderhaar vorhanden sein. Die entsprechend entnommenen Follikel werden dann in den kahlen Empfängerbereich verpflanzt und bilden nach der mehrmonatigen Heilungsphase neues Haar aus. Die Haartransplantation ist somit die einzige Möglichkeit dar, um dort wieder Haare wachsen zu lassen, wo Sie sie längst verloren geglaubt haben.

Hinweis: Natürlich können Sie auch mit Medikamenten versuchen, gegen den Haarausfall anzukämpfen. Doch kann es zu zahlreichen Nebenwirkungen wie Erektionsstörungen kommen und zum anderen lässt die Wirksamkeit wieder nach, wenn Sie die Medikamente absetzen. Das heißt, der Haarausfall schreitet in dem Moment wieder voran. Eine dauerhafte Lösung gegen den Haarschwund ist daher lediglich die Haartransplantation.

Koffein Shampoo gegen Haarverlust kann theoretisch unterstützen

Das Team von Dr. Balwi spricht sich in diesem Beitrag also nicht grundsätzlich gegen die vitalisierende Wirkung der Shampoos aus. Ob der Koffein-Kick jedoch überhaupt hilft, hängt von den verschiedenen Ursachen des Haarverlusts ab und kann somit nicht pauschal mit ja oder nein beantwortet werden. Einen Versuch ist es aber wert. Massieren Sie das Shampoo regelmäßig auf Ihrer Kopfhaut ein und lassen Sie den Wirkstoff Koffein einwirken, bevor Sie das Shampoo ausspülen. Gleichzeitig sollten Sie sich aber gemeinsam mit Ihrem Hautarzt auf Ursachenforschung begeben. Möglicherweise gibt es weitere Gründe für den zügigen Haarausfall, die sich leicht beheben und somit dem fortschreitenden Verlust der Haare noch gezielter entgegenwirken lassen.

Doch Fakt ist: wenn die Haare bereits unwiderruflich abgestorben sind, bleibt Koffein Shampoo gegen Haarausfall wirkungslos. Koffeinshampoos können die Haarwurzeln von außen mit stimulierenden Wirkstoffen versorgen. Wer sein verloren gegangenes Haar aber zurückhaben möchte, kommt auf die Dauer nicht an einer Haarverpflanzung vorbei. Informationen zur minimalinvasiven Behandlung und der Ergebnissicherheit erhalten Sie im unverbindlichen Vorgespräch in der Haarklinik. Nutzen Sie jetzt auch gern unsere kostenlose Haaranalyse, um eine unverbindliche Ersteinschätzung durch unsere Experten zu erhalten. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Behandlung und schon bald wieder volles Haar!

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*