Regelmäßige Haarwäschen sind etwas völlig Normales. Doch gibt es einige Inhaltsstoffe, die Haarausfall durch ein Shampoobegünstigen können. Nicht waschen ist keine Alternative, da glänzendes und gepflegtes Haar in unserer Kultur wichtig und für Ihr Wohlbefinden in Gesellschaft essenziell ist.

Um den Haarschwund auszuschließen, sollten Sie bereits beim Shampoo-Kauf auf einige wichtige Kriterien achten. Lassen Sie sich nicht von der Werbung leiten, sondern hören auf Ihren Körper und nehmen dessen Signale ernst.

Wenn Sie pro Tag mehr als 100 Haare verlieren und besonders beim Haarewaschen einen verstärkten Haarverlust feststellen, kann das durchaus an Ihrem Shampoo liegen. Hier erfahren Sie, was Sie beachten müssen und wie Sie schon durch den richtigen Einkauf Prävention gegen Haarverlust leisten.

Haarschwund durch Pflegefehler – kann Haarausfall durch Shampoo entstehen?

Es gibt Anti-Schuppen-Shampoos, Shampoos gegen Haarverlust und Pflegeprodukte für voluminöses, lockiges oder glattes Haar. Es gibt Naturprodukte, parfümierte Haarpflege und fruchtige Shampoos.

Doch welches Produkt ist optimal und eignet sich für die tägliche oder mehrmals pro Woche vorgenommene Haarwäsche? Um sich vor Haarverlust durch ein Shampoo zu schützen und Ihr Haar entsprechend seiner Bedürfnisse zu pflegen, wählen Sie die kosmetischen Produkte mit größter Sorgfalt aus.

Verzichten Sie grundsätzlich auf künstliche Inhaltsstoffe und Produkte, die zu viele Ingredienzen enthalten und Ihr Haar unnötig beschweren. Das Problem von Haarverlust entsteht auf der Kopfhaut.

Jede Haarwäsche wirkt sich auf den natürlichen Schutzfilm der Haut aus und kann ein Indikator für Haarschwund sein. Haarverlust kann durch ein Shampooentstehen und ebenfalls durch eine Umstellung der Pflege wieder rückgängig gemacht werden.

Viel hilft nicht viel, sollte Ihre Devise beim Kauf und bei der Anwendung von Haarpflegeprodukten sein. Je natürlicher Sie die Kopfhaut pflegen, geringer ist das Risiko für Haarschäden aufgrund von Pflegefehlern.

Inhaltsstoffe in Shampoos können die Kopfhaut schädigen

Viele Shampoos und Haarkuren enthalten Silikone. Der künstliche Inhaltsstoff beschwert das Haar und verschließt die Poren auf Ihrer Kopfhaut. Wenn Sie sich für Pflege ohne Silikone entscheiden, leisten Sie einen wichtigen Beitrag für schönes Haar ohne das Risiko der Ausdünnung durch übermäßigen Haarausfall.

Ihr Hauptaugenmerk sollte sich auch auf die Tenside richten. Ihnen werden reinigende und damit wichtige Eigenschaften zugeschrieben. Besonders gefährlich ist das Zuckertensid Coco Glucoside.

Es steht im Verdacht, Haarschwund zu begünstigen und bei Menschen mit sehr sensibler Kopfhaut und einer Tendenz zu Haarverlust eine besonders starke Reaktion zu erzeugen.

Silikone, Parabene und Alkohol gehören nicht in die Haarpflege und auch Parfumstoffe für einen besonders angenehmen Duft sind eher schädlich als nützlich. Haarausfall durch ein Shampoo ist vermeidbar, wenn Sie sich auf Naturprodukte ohne künstliche Ingredienzen und Zusatzstoffe berufen.

Tipps für den Shampoo-Kauf: Darauf sollten Sie achten

Milde Haarpflegeprodukte sind immer die beste Wahl. Um Haarverlust durch Shampoo auszuschließen, sollten Sie sich prinzipiell auf Naturkosmetik berufen und ein Produkt mit haarstärkenden Inhaltsstoffen wählen.

Koffein, Aloe Vera und Birkenextrakt fördern den Haarwuchs und sorgen für die Beruhigung Ihrer Kopfhaut. Auch Arganöl hat sich in der Haarpflege etabliert und weist zahlreiche positive Eigenschaften für den Haarwuchs auf.

Wenn Sie zu Haarschwund tendieren, empfiehlt sich ein spezielles Produkt mit feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und reichlich Vitalstoffen. Nehmen Sie sich vor dem Kauf die Zeit, die Inhaltsangaben zu studieren und damit den Grundstein zur Vermeidung von Haarausfall durch ein Shampoozu legen.

Verbessert sich der Haarwuchs auch bei Umstellung in der Pflege nicht, gehen Sie auf Ursachenforschung. Ein Haarfollikel- und Kopfhauttest beim Dermatologen gibt Aufschluss. Wenn Sie zum Beispiel unter einer Entzündung der Kopfhaut leiden, sollten Sie fortan mit einem besonders milden und beruhigenden Shampoo arbeiten.

In einigen Fällen kann auch die Unverträglichkeit eines Inhaltsstoffes zu Haarverlust führen. Ein Allergietest ist hier hilfreich und beugt größeren Haarschäden perspektivisch vor.

Wie ein nährendes Shampoo Haarschwund stoppen kann

Wie bereits angesprochen, können Pflegefehler zu Haarausfall mit fortschreitender Glatzenbildung führen. Im Gegensatz zu genetisch oder hormonell bedingtem Haarschwund haben Sie in diesem Fall jederzeit die Möglichkeit, einen Stopp herbeizuführen und Ihrem Haar neue Kraft zu schenken.

In den meisten konventionellen Shampoos sind Gluten und Parabene, Silikon und andere künstliche Inhaltsstoffe vorhanden. Dem gegenüber steht das Dr. Balwi Shampoo, das auf rein natürlicher Basis erzeugt und aus haarwuchsfördernden Inhaltsstoffen kreiert wurde. Biotin und Grüntee-Extrakt, Eisen und Aminosäuren kurbeln den Haarwuchs an und sorgen für eine feste Verankerung der Follikel in Ihrer Kopfhaut.

Roter Ginseng, Ginkgo-Extrakt und Keratin erhöhen die Festigkeit der Haare und sorgen für eine gesunde Kopfhaut. Mit Zink und Selen beugen Sie dünner werdendem Haar und der Schuppenbildung auf Ihrem Kopf vor. In Kombination sorgen diese natürlichen Wirkstoffe dafür, dass Ihr Haar spürbar und sichtbar fülliger wird und beginnender Haarausfall endet.

Ursprünglich hat Dr. Balwi dieses nährende Shampoo für die postoperative Anwendung nach einer Haartransplantation entwickelt. Doch auch ohne eine Eigenhaarverpflanzung können Sie auf die Kräfte der Natur vertrauen und der Glatzenbildung allein durch eine Pflege Umstellung vorbeugen. In vielen Fällen ist Haarschwund die Folge von Pflegefehlern und von Shampoos, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe zwar reinigen, dafür aber eine Reaktion auf Ihrer Kopfhaut erzeugen.

Sehr hautsensible Menschen neigen besonders häufig zu diffusem Haarschwund, wenn die Zusammensetzung des Shampoos nicht zu den Ansprüchen der Haarfollikel und der Kopfhaut passt. Dem gegenüber nährt und stärkt Dr. Balwi Shampoo die Haarstruktur bereits in der Wurzel.

Ist der Haarverlust bei Pflegeumstellung reversibel?

Grundsätzlich müssen Sie sich bei Haarverlust durch Shampoo keine Sorgen machen. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass die falsche Pflege zur Glatzenbildung führt und Ihre Haarwurzeln dauerhaft zerstört. Wichtig ist, dass Sie bei den ersten Anzeichen von Haarschwund reagieren und die Modalitäten der Haarpfleg prüfen.

Fällt Ihr Haar aufgrund falscher Pflege aus, kehrt sich die Problematik mit Anwendung eines anderen und verträglicheren Shampoos um. Das heißt für Sie, dass das Haar wieder wächst und dass sich die Kopfhaut beruhigt.

In den meisten Fällen ist Haarausfall durch Shampoo reversibel und somit kein dauerhafter Zustand. Sind die Follikel sehr stark geschädigt oder ist das Haar stellenweise mitsamt der Wurzel ausgefallen, ist eine Umkehr der Problematik aber nicht immer möglich.

Hier kann eine Haartransplantation für die Auffüllung kahler Areale sorgen und Ihre gewünschte Attraktivität wieder herstellen. Der Erfolg des Haarschwund-Stopps basiert auf der Geschwindigkeit Ihrer Reaktion in der Ursachenbeseitigung.

Fazit | Haarverlust durch ein Shampoo ist keine Seltenheit – aber umkehrbar.

Sie stehen vor dem Regal in der Drogerie, im Supermarkt oder in der Apotheke und sind von den zahlreichen Angeboten für Haarpflegeprodukte restlos überfordert. Das geht vielen Menschen so, da das Überangebot eher zu Unsicherheit als zur Vielfalt an Möglichkeiten führt.

Wenn Sie zu Haarausfall durch ein Shampoo neigen, sollten Sie besonders sorgfältig vorgehen und die Pflege mit größtem Bedacht auswählen. Sehen Sie von jeglichen Produkten mit Parfümierung und künstlichen Ingredienzen ab.

Ein Naturprodukt wirkt Haarverlust durch Shampoo entgegen und ist die beste Wahl für eine gesunde Kopfhaut und darin kräftig wachsende Haarfollikel. Ist es bereits zu Haarschwund gekommen, handeln Sie schnell und schieben die Suche nach neuer Haarpflege nicht auf.

Waschen Sie Ihr Haar vorsichtig und nicht zu heiß. Verzichten Sie auf Hitzestylings und pflegen die Haare so, dass sie sich erholen und regenerieren können. Dabei hilft auch ein entsprechendes, natürliches Anti-Haarausfall Shampoo.

Dr. Balwi - kostenloser online Haarrechner von Experten

Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose & unverbindliche Haaranalyse von den Experten an und erfahren Sie Ihren individuellen Behandlungspreis.

Kostenlose Haaranalyse sichern!